Infoseite zum Rennstreckentraining

Rennwagen fahren für Amateure und Profis

rennwagen-fahren.com zeigt Ihnen, wie man am einfachsten einen Rennwagen in Deutschland fahren kann

Schon immer war Deutschland eine Motorsportnation! Unzählige Rennfahrer brachten wir hervor und die nächsten Generation steht schon in den Startlöchern - Aber was ist mit allen Hobbypiloten, die sich einmal selber wie Vettel & Co. auf der Rennstrecke fühlen wollen, aber nicht wissen, wie? Kein Grund zum Verzagen: Auch ihr könnt Rennwagen fahren!

Wer kann einen Rennwagen fahren?

Zuerst einmal die schöne Antwort vorab: Jeder kann mit etwas Übung einen Rennwagen fahren. Letzten Endes sind nämlich auch das "nur" Autos mit vier Rädern und einem Lenkrad, die so gebaut wurden, dass normale Menschen sie bedienen können.

formel rennwagen selber fahren

Inzwischen besitzen die meisten Fahrzeuge auch dort eine automatisierte Schaltung (diese wird über sogenannte Schaltwippen oder Knöpfe am Lenkrad bedient) und die altehrwürdige H-Schaltung hat mehr oder weniger ausgedient. War früher das Anfahren mit hochmotorisierten Fahrzeugen meist das größte Problem, fällt diese Hürde also inzwischen weg.

 

Natürlich sollte man sich in einer allgemein guten körperlichen Verfassung befinden, möglichst keine Einschränkungen aufweisen (obwohl auch schon Fahrten mit nur einem Arm oder Bein stattfanden) und idealerweise zwischen 1,50m und 2,10m groß sein - Sonst wird es nämlich eng im Cockpit!

porsche rennwagen selber fahren

Im Übrigen hat auch das alte Vorurteil, dass Frauen kein Auto fahren können, längst ausgedient und inzwischen verstecken sich unter dem Helm beim Rennwagen fahren inzwischen schon mehr als ein Drittel Frauen!

Auch absoluten Anfängern stehen inzwischen Rennstreckentrainings zur Verfügung, die einen definitiv nicht überfordern und langsam an die Materie "Motorsport" heranführen.

Welche Rennstrecken gibt es?

Auch wenn die Auflagen durch Umweltbehörden & Co. stetig strikter werden, haben wir in Deutschland nach wie vor eine große Bandbreite verfügbarer Rennstrecken, jede von ihnen mit einer wirklich ganz eigenen Charakteristik. Wir haben diese der Beliebtheit nach geordnet einmal aufgelistet:

Platz 1 - Spreewaldring bei Berlin

Nicht ohne Grund ist dies wohl die beliebteste Rennstrecke zum Rennwagen fahren in Deutschland: Im wunderschönen Spreewald gelegen, nicht weit weg vom der Hauptstadt Berlin und erst vor etwas 10 Jahren komplett neu erbaut hat dieser Kurs sowohl für blutige Anfänger als auch erfahrene Motorsport-Cracks seinen Reiz! Unzählige Kurven und eine sehr abwechslungsreiche Streckenführung sorgen hier für jährlich mehrere tausend (!) Besucher. Ein weiterer großer Vorteil ist es, dass der Spreewaldring mit das beste Preis-Leistungsverhältnis aller Rennstreckentrainings in Deutschland bietet.

rennstreckentraining spreewaldring

Platz 2 - Nürburgring

Der Nürburgring - und insbesondere die ihm angehörige, legendäre Nordschleife - ist eine der ältesten Rennstrecken in ganz Deutschland und zieht seit jeher unzählige Besucher aus aller Welt an! Leider liegt er - eingebettet in die schöne Landschaft der Vulkaneifel - etwas fernab der großen Metropolregionen und ist sehr oft schon weit im Voraus ausgebucht. Als Formel-1-Kurs ausgelegt, sind die zu erreichenden Kurvengeschwindigkeiten nicht zu unterschätzen und können Anfänger auch durch überfordern.

 

Platz 3 - Hockenheimring

Die zweite große Rennstrecke, die in der Vergangenheit schon als Kulisse für die Königsklasse der Formel 1 diente und somit auch zu den schnelleren Kursen in Deutschland gehört.

Verkehrsgünstig zwischen Frankfurt und Stuttgart gelegen, sollte man sich hier hier mit einigermaßen großem Vorlauf anmelden, um auch wirklich noch an einem Rennstreckentraining teilnehmen zu können.

Rennstreckentraining

Tests & Berichte

Sportwagen auf der Rennstrecke
Formel Rennwagen fahren
Formel 1 selber fahren

Verschiendene Arten vom Rennstreckentraining

Bei der Vielzahl an Anbietern, Strecken und Fahrzeugen ist es manchmal schwer, den Überblick zu behalten. Wir stellen deshalb einmal die unterschiedlichen Varianten an Rennstreckentrainings zum Rennwagen fahren vor

Dies ist mit Abstand die beliebteste und meistgebuchte Option zum Rennwagen fahren. Kein Wunder, hat man doch hier die Möglichkeit mit so klangvollen Namen wie Ferrari und Lamborghini über die Rennstrecke zu jagen! Die Fahrzeuge sind meist etwas mildere Versionen der aus dem GT-Sport bekannten Flügelmonster, haben aber meist immer noch weit über 500 PS – Genug also, um auch als erfahrener Autofahrer ordentlich ins Schwitzen zu kommen.

Die beliebtesten Rennstrecken bei dieser Option lauten derzeit:

  • Spreewaldring (Nach wie vor der Beststeller)
  • Nürburgring
  • Hockenheimring

Die verfügbaren Fahrzeuge sind dabei fast gänzlich große Namen von Traditionsmarken aus dem Motorsport:

  • Ferrari
  • Lamborghini
  • Porsche
  • Audi R8
  • Mercedes AMG
  • Lotus
  • McLaren

Das Rennstreckentraining im Sportwagen ist meist in der Saison zwischen April und Oktober in Deutschland verfügbar.

Natürlich träumen seit den Erfolgen der großen deutschen Formel-1-Asse doch so einige Hobbypiloten von einem Gefühl wie im echten Formel-Rennwagen – Und das ist auch in der Realität möglich.

In ganz Deutschlang gibt es dabei verschiedene Anbieter, die sich auf Formeltrainings spezialisiert haben. DOCH VORSICHT: Es mag von außen ganz einfach aussehen, aber einen echten Formel-Rennwagen zu fahren ist deutlich anspruchsvoller als zum Beispiel in einem Sportwagen unterwegs zu sein. Deshalb empfiehlt sich diese Variante des Rennstreckentrainings auf jeden Fall deutlich eher für fortgeschrittene und rennstreckenerfahrene Piloten.

Mögliche Rennstrecken in Deutschland sind aktuell:

  • Spreewaldring
  • Lausitzring
  • Nürburgring
  • Hockenheimring

Wie auch bei den Sportwagen sind die Erlebnisse meist von März bis Oktober verfügbar, aber umso stärker von der Witterung abhängig.

Das ist die absolute Königsklasse der Rennwagen! Sowohl in der Motorleistung als (leider) auch im Preis sind diese Erlebnisse absolute Spitzenklasse und wirklich nur etwas für absolute Profis hinter dem Lenkrad.

Derzeit gibt es in Deutschland keinen Anbieter der das Erlebnis Formel 1 selber fahren anbietet, sondern man muss beispielsweise nach Südfrankreich reisen. Dafür ist man in dieser Region jedoch auch deutlich unempfindlicher gegenüber der Witterung – bei einem mittleren, fünstelligen Preis für dieses Erlebnis ganz sicher keine schlechte Tatsache…

Mit uns in Kontakt treten

Konnten wir vielleicht eine Fragen zum Rennwagen fahren nicht vollständig beantworten oder möchten Sie wissen, welchen Anbieter wir guten Gewissens empfehlen können? Kein Problem! Wir bemühen uns selbstverständlich schnellstmöglich um eine passende Antwort oder Empfehlung.

Hiermit willige ich in die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten ein und bestätige, die AGB und Datenschutzklausel vollständig gelesen zu haben und diese anzuerkennen.

rennwagen-fahren.com wird unterstützt von